Das erste Feuerwehrgerätehaus in Untermembach wurde im Jahre 1875 gebaut, um die Geräte der Pflichtfeuerwehr der Gemeinde Heßdorf unterzubringen, leider existieren hiervon keine Bilder. Dieses Gerätehaus hatte seinen Platz in der Auracher Straße und diente unserer Feuerwehr bis ins Jahr 1960. Beim Ausbau der Ortsdurchfahrt war es im Wege (es stand mitten in der Straße) und musste dem Straßenausbau weichen.

Das daraufhin neue, von der Gemeinde im Jahre 1960 errichtete Gerätehaus, fand seinen Platz an der damaligen Ortsgrenze zwischen Unter- und Mittelmembach.

Auf demselben Grundstück befand sich die Unterstellhalle für die Dreschmaschine, die 1950 gebaut wurde. Nach der Auflösung der Dreschgenossenschaft wurde die Halle im Jahre 1970 der Feuerwehr übergeben. Ab 1976 nutzten wir diese Halle als überdachten Raum bei unseren Grillfesten.

Im Jahre 1979 wurden Ideen spruchreif, die ehemalige Dreschmaschinenhalle als Gerätehaus umzufunktionieren.

Die Halle wurde 1981 komplett neu aufgebaut. Wir durften leider die Abmessungen der Maschinenhalle nicht verändern und der Etat von 30.000 DM sollte nicht überschritten werden mit den Folgen, dass keine sanitären Anlagen und kein Schulungsraum vorhanden waren.

Nach vier Jahren, in denen wir insgesamt 2.000 Stunden Eigenleistung erbrachten, konnten wir am 11.5.1984 Einweihung feiern. Wir überschritten auch nicht den von der Gemeinde vorgegebenen Rahmen, wobei die Wasser- und Stromanschlusskosten schon ca. 1/3 der Gesamtkosten betrugen.

Dies wäre natürlich nicht ohne die Spendierfreudigkeit unserer Mitglieder möglich gewesen; denn es wurden u. a. Steine, Ziegel und Beton, Brotzeiten und Geld zur Verfügung gestellt.

Als wir vier Jahre später, im Jahre 1988, ein LF8 bekamen, wurden unsere Befürchtungen von 1981 bestätigt. Das Platzangebot war wieder zu gering und das Gerätehaus entsprach nicht mehr den Unfallverhütungsvorschriften.

So stellten wir im Jahre 1990 an die Gemeinde den Antrag das bisherige Gerätehauses zu erweitern. Da jedoch dafür keine Unterstützung der übergeordneten Stellen zu erwarten war, wurde der Antrag in „Neubau eines Gerätehauses“ umgewandelt.

Am 15.7.1993 konnten die Bautätigkeiten endlich mit dem offiziellen Spatenstich eingeleitet werden und im September 1994 konnten wir die Einweihungsfeier begehen.

Unsere Feuerwehr mit ihren vielen Helfern hat seit 1981 in insgesamt 7.000 freiwilligen Arbeitsstunden dieses Gelände zu dem verwandelt, was es heute ist.

.geraetehaeuser2

   
© Feuerwehr Ober- Mittel- Untermembach